Polaroidtanne

60mmx99mm sind Momente aus dem Jetzt und nicht von später. Ich find sie wieder die alten Fotos auf denen noch alles gut war. Auf denen wir lachten und Späße machten. Und jetzt habe ich Angst um dich und auch um mich.


Dein Gesicht faltig, deine Hände so schlaff und in dir kaum mehr Kraft, kaum mehr was, was lacht.

Ich spüre Veränderung und Schwere, manchmal auch Leere und weine ab und zu einfach nur noch unaufhaltsame Tränenmeere. Und dann sagst du was, was mich erblühen lässt, was mich wieder träumen lässt. Was mir sagt "verschwende deine Zeit nicht, denn du hast davon gar nicht so viel, wie man immer denkt." Ich kann mich nicht in dich hineinversetzen, aber ich weiß es sehr zu schätzen, dass du uns erzählst, wie es dir wirklich geht. Und dann sehe ich dich trotzdem wieder aufstehen, einen Schritt nach dem anderen in deinem Tempo gehen, was ich toll finde. 183 Tage, also 4392 Stunden seit dem Tag, an dem ich mit dir auf Entfernung vor Schock in einem Gefühlschaos auf dem Boden lag. Du bist nicht gegen das Leben, trotz all dem, was sie dir und deinem Körper geben. Und ja, du darfst dich zurecht beschweren, wenn dir etwas wehtut, ich kenne es, irgendwann, ganz kurz, erlischt der letzte Funke Mut. Doch schau mal... Blumen kannst du wieder riechen, fängst dabei nicht mehr an wild zu schniefen, sondern kannst sie wieder genießen. Und schau mal gehen kannst du auch schon wieder. Zwar nicht so weit, aber darauf kommt es auch gar nicht an. Und schau mal vergessen tust du nicht, zumindest nicht so doll, wir sind alle da für dich, und du doch auch immer noch für mich. Und schau mal, was du alles erleben durftest. Hättest du das jemals gedacht? Und glaub mir, du hast uns so viel gezeigt, so viel gegeben, uns so viel zum Lachen gebracht und uns mit uns zu dem gemacht, wer wir heute sind.

Denn du machst aus einer Mücke einen Elefanten, aber im positiven Sinne, weil du aus den kleinsten Dingen mit den kleinsten Mitteln trotzdem immer was riesiges erschaffen hast. Vielleicht bist du grad nicht so zufrieden - kann ich schon verstehen, wer will denn schon den ganzen Tag nur liegen? Die Gedanken kreisen, wie arbeitende Ameisen. Ich kenne das. Und auch da muss man durch. Und auch dass wird dich weiter bringen. Und vielleicht wirst du nicht mehr so leicht durchs Leben swingen, aber trotzdem werden wir immer "Sto lat, sto lat niech zyje, zyje nam" zu Geburtstagen singen. Und dich und deine Stimme da raushören. Weil Erinnerungen doch tief verankert sind. Und die Polaroidtanne mit ihren 60mmx99mm Bildern wird Zweige dazu gewinnen.




25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unbekannte Welt

Heimatbahnhof